Buergerstiftung Hellweg Region:
Geschichten einer Halle - Musik, Tanz und Theater in der alten STRABAG Halle
Die Bürgerstiftung Hellweg-Region unterstützt das Projekt SoestArt in diesem Jahr mit 1.000 EUR. Wofür die Gelder der Sponsoren genutzt werden, kann man sich nun im Rahmen des Festivals SoestArt - Kleine und große Kunst vom 25. bis 27. September ansehen. In der alten STRABAG Halle werden die Geschichten einer Halle aufgeführt. In einer Tanz-, Theater- und Musikproduktion wird auf die 150 jährige Geschichte der Halle zurückgeblickt, bevor diese im nächsten Jahr abgerissen wird.
Ursprünglich als Walzwerk gebaut, diente die Halle in den 30er Jahren als so genannte Deutschlandhalle den Nationalsozialten als Veranstaltungsort für ihre Propagandakundgebungen. Außerdem beherbergte sie einen Zirkus und wurde von der Strabag AG schließlich wieder in ihre ursprüngliche Funktion als Industriehalle überführt. Mittlerweile ist sie städtisches Eigentum, das großzügige Grundstück soll nach dem Abriss anderweitig genutzt werden.
Wer sich mithilfe einer Mischung aus Tanz, Theater und Live-Musik, an der viele bekannte Soester Künstler mitwirken, auf eine Reise in die Geschichte mitnehmen lassen möchte, kann dies vom 25. bis 27. September täglich um 18 Uhr direkt in der Halle tun. Die Karten sind für 12 EUR im Vorverkauf zu bekommen, ermäßigt für 7,50 EUR. Unter 12 Jahren ist der Eintritt frei.


Kontakt
Birthe Vornweg
Birthe Vornweg
Geschäftsführerin

Tel.: 02921 / 393-555
Fax: 02921 / 36 72 90
Email: geschaeftsfuehrung@ buergerstiftung-hellweg.de
Tina Schwartze
Tina Schwartze
Geschäftsführerin

Tel.: 02921 / 393-555
Fax: 02921 / 36 72 90
Email: geschaeftsfuehrung@ buergerstiftung-hellweg.de
Öffnungszeiten
Montag: 09:00 - 11:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 - 11:00 Uhr
Marktstraße 6, 59494 Soest
Links
Bankverbindung
Spendenkonto
DE86414601163225550000

Spendenkonto
Flüchtlingshilfe Hellweg-Region
DE32414601163225550002

Sepa Lastschriftmandat (Download)